E-Mails direkt in Ihrem Intranet!

2.12.2015 | BITRIX

Mit Bitrix24 können Sie mit Ihren Kollegen auch ohne E-Mails kommunizieren, da stehen Ihnen genug Tools zur Verfügung. Aber es gibt ja noch Geschäftspartner, Kunden, Experten und noch viele andere Personen, mit denen Sie im Kontakt stehen, und zwar mithilfe von E-Mails, sei es, weil die E-Mails schnell und einfach sind, oder weil die Anderen es gewohnt sind, kurzum: Die E-Mails bleiben nach wie vor ein wichtiger (oder zumindest oft benutzter) Kommunikationskanal.

Aus diesem Grund bietet auch Bitrix24 eine Integration mit E-Mail-Service an, diese Integration heißt Bitrix24.Mail und besteht aus einigen Optionen. Hier ein kurzer Überblick.

0cafab7a8ae2298886d17513bde70a61.png

1. @bitrix24.de
Hier haben Sie die Möglichkeit, kostenlose Mail-Konten für jeden Mitarbeiter zu erstellen:

e6696b9e617a3643fb8ba9bfd60b8cca.png

Jetzt können Sie Ihre eingehenden E-Mails durchsuchen oder zurück auf die Seite der E-Mail-Konfiguration gehen:

8311ea0afd2a267375f87e8e07d48dd7.png

Wenn Sie „E-Mails anzeigen“ anklicken, können Sie die Anmeldung vervollständigen:

0fde78671da8d527ea67b23cff075543.png

Ab jetzt, wenn Sie auf „Webmail“ gehen, wird automatisch Ihr Postfach in einem separaten Tab geöffnet:

8f611d1a5d3534f2105eecbe36537c33.png

Falls Sie die Verbindung deaktivieren oder das Passwort ändern möchten, können Sie es unter „Optionen der E-Mail-Integration“ tun:

09b3c848137fcce3c31d1bbd32d5fd34.png

2. Eigene Domain
Wenn Sie Ihre eigene Domain benutzen möchten, können Sie diese in wenigen einfachen Schritten mit Bitrix24-Mail verknüpfen. Und wenn Sie das tun, stehen Ihnen sofort alle Vorteile von Bitrix24-Mail zur Verfügung: Verwaltung von Mail-Konten aller Mitarbeiter, Zähler für eingehende Mails, Zugriff auf Ihre E-Mail nur mit einem Klick und dazu noch die Möglichkeit, neue Mail-Konten anzulegen, wenn Sie als Administrator agieren.

16fed9c59fff4f0cef8a67ee39b64627.png

Um Ihre eigene Domain in Bitrix24 zu aktivieren, müssen Sie folgende Schritte machen.

Schritt 1. Bestätigen Sie, dass die Domain in Ihrem Besitz ist

Wenn die angegebene Domain in Ihrem Besitz ist, müssen Sie das mit einer der folgenden Methoden bestätigen:

  • Laden Sie eine Datei 19a30a1855ca.html in das Root-Verzeichnis Ihrer Website hoch. Die Datei muss den folgende Text enthalten: 7a41ccefd3f5

oder

  • um den CNAME-Eintrag zu bearbeiten, müssen Sie über Schreibrechte für DNS-Einträge Ihrer Domain verfügen, und zwar beim Registrator oder Hosting-Anbieter, wo Sie die Domain registriert haben. Diese Rechte werden meistens über die Webschnittstelle gewährt

Folgende Einstellungen müssen vorgenommen werden:
Eintragstyp: CNAME
Eintragsname: yamail-19a30a1855ca (oder yamail-19a30a1855ca.meinefirma.de., was von der Schnittstelle abhängt.
Wert: mail.yandex.ru. (hier ist der Punkt wichtig)

  • oder geben Sie die E-Mail-Adresse 19a30a1855ca@yandex.ru in der Registrierungsinformation Ihrer Domain an. Benutzen Sie das Control Panel des Registrators Ihrer Domain, um die E-Mail-Adresse anzugeben.Nachdem die Domain bestätigt wird, sollten Sie diese E-Mail-Adresse zu Ihrer wirklichen ändern.

Der Domainstatus wird Ihnen angezeigt:

a21c335d11b14b48111015570a115d81.png

Schritt 2. Konfigurieren Sie MX-Einträge

Nachdem Sie den Besitz der Domain bestätigen, müssen Sie die entsprechenden MX-Einträge bei Ihrem Hosting-Anbieter ändern.

Erstellen Sie einen neuen MX-Eintrag mit folgenden Parametern:

– Eintragstyp: MX
– Eintragsnamen: @ (oder meinefirma.de. – der Name kann auch mit dem Punkt am Ende sein, abhängig von der Schnittstelle.)
– Wert: mx.yandex.ru.
– Priorität: 10

Löschen Sie alle anderen MX- und TXT-Einträge, die sich nicht auf Yandex beziehen. Änderungen, die an MX-Einträgen vorgenommen werden, treten nicht sofort in Kraft, das kann von ein paar Stunden bis zu 3 Tagen dauern.

3. E-Mail-Services
E-Mail Connector funktioniert mit allen gängigen Online-E-Mail-Services, wie MS Exchange, GMail, Yahoo, Mail, iCloud oder Outlook, also mit jedem E-Mail-Service, der IMAP unterstützt. Dieser Konnektor ermöglicht es, die Anzahl eingehender E-Mails zu sehen, und dient als Link zu Ihrem Postfach.

Geben Sie Login-Parameter für Ihr Mail-Konto an und klicken Sie auf Hinzufügen.

774c05d71799f50bf5c0162fe85e48b4.png

Wenn Sie den IMAP-Server nutzen, sollten Sie noch einige zusätzliche Parameter eingeben:

· URL der Webschnittstelle des E-Mail-Servers – die URL der Website oder des Web-Interfaces
Beispiel: https://mail.google.com/
· Adresse des IMAP-Servers – die Adresse von Ihrem IMAP-Server
Beispiel: imap.gmail.com
4. E-Mail-Verwaltung im CRM
Die Send & Save-Technologie, die in Bitrix24 verwendet wird, unterstützt das Versenden von E-Mails mit oder ohne Vorlagen, welche im CRM erstellt und später falls notwendig genutzt werden können. Alle versendeten E-Mails werden in den jeweiligen Elementen, wie Kontakt, Unternehmen, Lead, oder Auftrag, gespeichert.

e4533d07468dfa02eb181293f56a326b.png

Nun, liebe Bitrix24-Freunde, ich denke, es sind genug Möglichkeiten da, um die Arbeit mit den E-Mails effizienter und einfacher zu gestalten.

Wählen Sie eine für Sie passende Option aus und arbeiten Sie gerne mit Bitrix24!

Candis: Die digitale Rechnungserfassung und Freigabe für Unternehmen

Candis revolutioniert die Buchhaltung für Unternehmen. Mit der digitalen Rechnungsfreigabe, OCR-Erkennung und automatischem Import wird die Buchhaltung einfach, schlank und effektiv. Netzleiter, Ihr Experte für Digitalisierung, unterstützt Sie bei der Umsetzung.

iPhone fragt nach 6-stelligen Kennwort, den ich nie eingestellt habe? So geht’s

Ihr iPhone fragt nach 6-stelligen Kennwort? Diesen Passcode haben Sie nie eingestellt ? Geraten Sie nicht in Panik! Ihr iPhone hat den Code einfach um die letzte Ziffer um zwei Ziffer verlängert.

Qualifizierte elektronische Signatur (QES): Ihr Einstieg in die digitale Signatur

Die qualifizierte elektronische Signatur ist in der EU-Verordnung eIDAS beschrieben. Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema. Nutzen Sie auch die Möglichkeit einer staatlichen Förderung um die digitalen Signaturen in Unternehmen einzuführen.

Passwörter der Zukunft

Ein Passwortmanager ist ein Tool, das es ermöglicht, alle Passwörter sicher an einem Ort zu speichern und mit einem Master-Passwort auf sie zuzugreifen. Apple, Microsoft und Google haben neue Standards für Passwörter eingeführt, um die Sicherheit zu verbessern, wie Face ID, Touch ID, „passwordless phone sign-in“ und Google-Kontoschlüssel. Der FIDO Standard soll die Passwortverwendung reduzieren, indem biometrische Authentifizierung und sichere Hardware-Tokens verwendet werden.

Künstliche Intelligenz nutzen mit OpenAI

Künstliche Intelligenz (KI) kann schnell und präzise Entscheidungen treffen, menschliche Fehler minimieren und Prozesse automatisieren, was Zeit und Ressourcen sparen kann. KI kann auch in komplexen Bereichen wie der Diagnose von Krankheiten oder der Vorhersage von Naturkatastrophen nützlich sein.

Windows 10 erhält größtes und letztes Update – Windows 10 22H2

Wichtige Info: Microsoft unterstützt Windows 10 nur noch bis Oktober 2025

Einrichtung von Zimmer Diagnostik Suite

Wir unterstützen Sie bei der Einrichtung der Zimmer Diagnostik-Suite und bei IT-Themen rund um Ihre Praxis.

Microsoft Teams: Spielefunktion während Meetings seit November 2022 verfügbar

Mit „Teams for Work“ können sich Mitarbeiter jetzt während der Arbeitszeitspielerisch in Kontakt treten. Nicht nur der Spaß-Faktor steht an vorderster Stelle, sondern soll auch mit der neuen Teams-App die Gruppendynamik und das Vertrauen unter den Arbeitskollegen gestärkt werden.

Software für Ärzte: DATA-AL – Ihre Praxisverwaltungssoftware für 2023

Software für Ärzte gesucht? Data-AL ist eine leicht zu bedienende und im höchsten Maße praxisorientierte Software, die Ärzten mehr Sicherheit, weniger Papier und vor allem eine effizientere Organisation bringt. Die Data-AL Lösung ist auch für Gemeinschaftspraxen und Betriebsärzten geeignet.

Die DSGVO und ihre Auswirkungen auf den Datenschutz in Unternehmen

Die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) und die GDPR (General Data Protection Regulation) sind wichtige EU-Verordnungen, die den Schutz personenbezogener Daten von EU-Bürgern sicherstellen.