/*footer search button*/ /*google-site-verification*/

Schützen Sie sich mit unseren NetzleitAIR Virenfrei Produkten für einen guten Antivirenschutz und halten Sie Ihre Systeme auf den aktuellen Patchstand mit NetzleitAIR Patchmanagement. Wichtig sind die aktuellsten Windows Updates, die aktuellste Flash Version und den aktuellsten Browser.

Abschließend sollten Sie ein regelmäßiges Backup durchführen. Dieses Backup sollte nicht dauerhaft mit dem System angeschlossen oder verbunden sein.

Kontaktieren Sie uns unter support@netzleiter.com oder unter 040 25499500, wenn Sie Hilfe brauchen.

Hier Auszüge aus dem c’t Artikel vom heise Verlag:

[Quelle: http://heise.de/-3111774 ]

Krypto-Trojaner Locky wütet in Deutschland: Über 5000 Infektionen pro Stunde

Die neue Ransomware Locky findet hierzulande offenbar massenhaft Opfer, darunter auch ein Fraunhofer-Institut. Inzwischen haben die Täter ihrem Schädling sogar Deutsch beigebracht.

Der Erpressungs-Trojaner Locky verbreitet sich insbesondere in Deutschland rasend schnell: Über 5000 Neuinfektionen pro Stunde zählt der Sicherheitsforscher Kevin Beaumont. Erst mit etwas Abstand folgen die Niederlande und die USA in der Liste der am stärksten betroffenen Länder.

[…]

Fraunhofer-Institut infiziert

Zu den Opfern zählt hierzulande laut dpa-Informationen auch ein Fraunhofer-Institut in Bayreuth. Dort hat Locky am Mittwochnachmittag die Dateien eines zentralen Servers verschlüsselt und unbrauchbar gemacht. Von dem Ausfall waren ungefähr 60 PC-Arbeitsplätze betroffen. Eine IT-Expertin des Instituts vermutet, dass der Schädling über einen der Arbeitsplätze ins Netzwerk gelangt ist.

Netzwerkfreigaben und Cloud-Speicher

Der Erpressungs-Trojaner Locky verschlüsselt nicht nur Dateien auf dem infizierten Rechner, sondern auch alles, was er über das Netzwerk erreicht. Laut BleepingComputer erreicht der Schädling sogar Netzwerkfreigaben, die aktuell nicht ins System eingebunden sind. Auch vor Cloud-Speichern macht Locky nicht Halt: Werden Ordner des infizierten Rechners mit der Cloud synchronisiert, werden automatisch die online gespeicherten Originale der Dateiendurch die verschlüsselten Varianten ersetzt.

[…]

Außerdem verbreiten Online-Ganoven den Erpressungs-Trojaner über Exploit-Kits wie Neutrino. Exploit-Kits versuchen Malware über Sicherheitslücken im Browser und den installierten Plug-ins wie Flash zu verbreiten. Wer sich vor derartigen Angriffen schützen will, muss sein System stets auf dem aktuellen Patch-Stand halten.